06126-991575

Home » Tipps » Lebensfreude Küche

Lebensfreude Küche

Eine aufgeräumte Küche mit vielen freien Arbeitsflächen. Ordnung in der Küche.

13 Tipps für mehr Ordnung in der Küche

Eine Küche kann wunderbar funktionell und einladend zugleich sein. Mit Geschirr und Küchenutensilien praktisch verstaut, Gewürzen griffbereit am Platz sowie Vorräten, die sinnvoll gelagert werden. Eine optimale Aufteilung in den Schränken sorgt für kurze Wege und damit für einen reibungslosen Ablauf im Alltag. Klingt traumhaft, oder?

Das A und O sind allerdings freie Arbeitsflächen!

Schauen Sie einmal genau hin:

  • Was hat sich im Laufe der Zeit alles auf der Arbeitsfläche Ihrer Küche angesammelt?
  • Wie viele Küchengeräte belagern den wertvollen Arbeitsplatz?
  • Wie oft benutzen Sie diese tatsächlich?
  • Haben Sie überhaupt noch freien Platz zum Arbeiten?

Lassen Sie nur die Sachen auf der Arbeitsplatte stehen, die Sie wirklich täglich brauchen. Alles andere darf in die unteren Schrankfächer, den Keller oder die Abstellkammer verschwinden. Dazu zählen auch Geräte, die Sie selten oder nur zu besonderen Anlässen nutzen, wie Raclette, Wok, Fondue, Entsafter, Dörrobstmaschine etc.

Geben Sie allen Dingen einen festen Platz – das bringt Ordnung!

13 Tipps für gutes Ein- und Aufräumen

  1. Häufig gebrauchte Sachen kommen nach vorne auf Augen- und Griffhöhe.
  2. Selten genutzte Dinge werden ganz oben oder ganz unten platziert.
  3. Leichtes gehört ebenfalls nach oben, Schweres nach unten.
  4. Überprüfen Sie, ob das Verstellen der Regalböden weiter nach oben oder unten sinnvoller ist.
  5. Stapeln Sie nicht zu viel auf- oder ineinander, das erschwert den Zugriff.
  6. Vermeiden Sie die Anordnung in 2. oder 3. Reihe, Sie sehen nicht mehr, was sich dahinter verbirgt.
  7. Nutzen Sie die volle Tiefe Ihrer Schränke, indem Sie Sachen in schmale Boxen, Blechdosen oder Kartons verstauen, die Sie leicht herausziehen können.
  8. Legen Sie in Schubladen Trennhilfen wie Besteckkästen oder Schubladeneinsätze (Organizer) und erhalten Sie mehr Überblick.
  9. Für Gewürzstreuer gibt es z.B. wunderbare Einsätze, mit denen Sie Ihre Gewürze gut sortiert in einer Schublade neben dem Herd aufbewahren können.
  10. Bündeln Sie in der Küche zusammenpassende Dinge, z.B. alle Backsachen in eine Dose oder ein Fach, alle Teesorten in eine Kiste oder eine Schublade.
  11. Größere Mengen an Lebensmitteln und Konserven dürfen gerne in der Vorratskammer oder im Kellerregal lagern – Sie brauchen keine 5 Tüten Mehl im Küchenschrank.
  12. Sorgen Sie im Hängeschrank oder im ausziehbaren Apothekerschrank für hohe Fächer, in denen Sie z.B. Essig- und Ölflaschen praktisch und greifbar einstellen können.
  13. Nachdem Sie feste Plätze definiert und die Sachen gut einsortiert haben, räumen Sie die Dinge bitte immer wieder zurück an ihren Platz!

Damit Küche und Arbeitsfläche ordentlich bleiben, empfehle ich Ihnen, schon während des Kochens zwischendrin aufzuräumen. Waschen Sie Messer und Brettchen direkt ab oder stellen Sie diese sofort in die Spülmaschine. Bringen Sie die Gewürze zurück, während Ihr Gemüse schmort. Wischen Sie die Arbeitsplatte kurz sauber, bevor der nächste Arbeitsschritt folgt.

Halten Sie das Spülbecken ebenfalls frei und lassen Sie dort eingeweichtes Geschirr nicht ewig stehen. Auch die Abtropffläche sollte nur kurz mit Geschirr zum Trocknen zugestellt sein. Überall, wo Sie erst etwas wegräumen müssen, werden Sie in Ihrem Tatendrang aufgehalten oder gar blockiert –  vermeiden Sie das.

Ordnung erleichtert die tägliche Arbeit in der Küche

Mehr Ordnung und Platz in der Küche erleichtern Ihnen die Arbeit. Wollen Sie sich auf Ihre Küche wieder ordentlich freuen? Im Alltag sowie zum geselligen Miteinander mit Ihrer Familie, Freunden und Gästen?

Ich helfe Ihnen gerne beim Aufräumen und mache klar Schiff in der Kombüse. Rufen Sie mich jetzt an: 06126-991575. Gemeinsam schaffen wir Ihre Ordnung!