06126-991575

Home » Tipps » Tipp: Erinnerungsstücke

Tipp: Erinnerungsstücke

Eine Blechdame als Wackelfigur steht vor einer Mauer. Erinnerungsstücke.

Erinnerungsstücke behalten, auch die unliebsamen?

Erinnerungsstücke der besonderen Art haben wir alle. Sie erfreuen unser Herzmehr oder weniger!

Zu diesem Tipp hat mich meine Kundin inspiriert. Bei ihr steht seit Urzeiten ein Gegenstand herum, mit dem sie gar nichts mehr anfangen kann. Richtig scheußlich findet sie das Teil sogar. Aufbewahrt hat sie ihn aber trotzdem, weil ihn ihr einst eine liebe Freundin geschenkt hat. (Spielt das schlechte Gewissen eine Rolle?)

Ich besitze eine „Wackeldame“ (siehe Foto), die normalerweise auf der Fensterbank steht. Sie erfreut mich immer wieder aufs Neue. Ich schaue sie gerne an und setze sie stets mit einem leichten Anschubser in Bewegung. Das passiert ganz automatisch, wenn ich das Zimmer betrete und diese Dame zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.

Sie merken, worauf ich hinaus will?

Es gibt sie wirklich, die guten und weniger guten Erinnerungsstücke.

Sie lösen bei uns ganz unterschiedliche Emotionen aus, negative wie positive.

Warum sollen oder wollen Sie aber einen Gegenstand, ein Objekt oder ein unpassendes Geschenk weiter aufheben, obwohl er/es Sie viel mehr belastet als erfreut?

Mein Tipp: Befreien Sie sich von diesem unliebsamen Teil, schmeißen Sie es direkt weg. Sofort – sogleich!

Vielleicht mag das ein wenig hart klingen, es ist aber aus meinen Erfahrungen nur konsequent und folgerichtig. Belagern Sie Ihren wertvollen Platz nicht mit ungeliebten Dinge, werfen Sie Altlasten entschlossen über Bord.

Das erleichter Ihr Leben und schafft FREIraum!

Es gibt übrigens eine wunderbare Idee, wie Sie schöne (!) Erinnerungen aufbewahren können. Lesen Sie hier.

Ich helfe Ihnen gerne beim Ausmisten und Entscheiden, rufen Sie mich an: 06126-991575.