06126-991575

Home » Tipps » Tipp: Spontaner Besuch

Tipp: Spontaner Besuch

Eine Frau mit Schürze hält sichh die Augen zu und scheint überrascht zu sein. Spontaner Besuch!

Alles in Ordnung, wenn spontaner Besuch kommt?

Schnell noch aufräumen oder ordentlich vorbereitet sein? Schrecken oder Freude? Ist Ihnen spontaner Besuch ein Graus? Wollen Sie am liebsten niemandem die Haustür öffen, weil Ihnen alles zu unordentlich vorkommt?

Mein wichtigster Rat zuallererst: Atmen Sie tief durch. Ihr Besuch kommt zu IHNEN, um SIE zu sehen, und sicher nicht um eine Hausinspektion vorzunehmen.

Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche. Überlegen Sie einmal, welche Bereiche für Ihren Besuch überhaupt zugänglich und sichtbar sind – längst nicht alle, stimmt`s? Gut so!

Besuch beginnt an der Haustür und im Eingangsbereich. Wie sieht es dort bei Ihnen aus? Wirkt das Entrée einladend oder chaotisch? Tümmeln sich Schuhe, Jacken, Taschen gleich zu Beginn?
Sorgen Sie für genügend Freiraum, indem Sie den Platz an der Garderobe nutzen, teilweise aber auch für Gästejacken vorbehalten. Verstauen Sie Schuhe (unsichtbar) in Regalen und halten Sie die Böden frei.

Weiter geht es in die Küche oder in den Wohnbereich. Sind die Laufwege eingeschränkt oder zugestellt?

Ihr Wohnbereich darf bewohnt aussehen!

Besonders wenn Sie kleine Kinder haben – Sie leben und agieren hier. Ein sauberer Tisch, krümelfreie Stühle und frische Blumen wirken Wunder.

Gewöhnen Sie sich am besten an, benutztes Geschirr direkt in die Spülmaschine zu stellen, und halten Sie Oberflächen möglichst leer. Das sorgt immer für einen ordentlichen Eindruck.

Verfügen Sie über eine eigene Gästetoilette sollte diese ständig vorzeigbar sein. Sie können dann entspannt auf das stille Örtchen verweisen.

Und nochmals: Ihr Besuch muss gar nicht alle Räume sehen, machen Sie einfach die Zimmertüren zu! Ihr Zuhause – Ihre Privatsphäre.

Kündigt sich der Besuch kurz vorher sogar noch an, können Sie schnell aufräumen, indem Sie

  • Flur und Garderobe freiräumen
  • was auf dem Boden liegt kurzerhand in einen Korb packen und hinter verschlossener Tür verbergen
  • Müll einsammeln
  • Zeitungen/Papiere auf einen Haufen stapeln
  • herumliegende Klamotten (Unterwäsche) „verschwinden“ lassen
  • Toilette checken – Handtücher?

Ist der Besuch wieder gegangen, sortieren Sie die Sachen bitte ordentlich weg.

Da fällt mir noch spontan ein: Drehen Sie den Spieß doch einfach mal um! Laden Sie sich ganz bewusst Gäste ein und sorgen Sie vorher in aller Ruhe für Ihre persönliche Wohlfühl-Ordnung!

Damit dauerhaft Ordnung einkehrt und Sie Ihre Besucher jederzeit unbeschwert empfangen können, räume ich gerne richtig professionell mit Ihnen auf. Gemeinsam schaffen wir Ihre Ordnung!