06126-991575

Home » Allgemein » Abwarten und Tee trinken

Abwarten und Tee trinken

Zwei Teegläser mit Pfefferminze stehen auf einem Tisch. Abwarten und Tee trinken.

11 Tipps gegen die „Aufschieberitis“

Für Aufschieberitis gibt es sogar einen Fachbegriff: Prokrastination. Haben Sie dieses Wort zuvor schon mal gehört? Es steht für Aufschieben, Vertagen, Erledigungsblockade, Aufschiebeverhalten oder Handlungsaufschub.

Besonders beim Aufräumen kommt dieses Phänomen häufig vor.

Prokrastination ist das Verhalten, als notwendig aber auch als unangenehm empfundene Arbeiten immer wieder zu verschieben, anstatt sie zu erledigen.“ „Die unangenehmen Gefühle, die den Betroffenen von einer Aufgabe abhalten, entstehen u. a. durch unklare Prioritätensetzung, schlechte Organisation, Impulsivität, mangelnde Sorgfalt, Abneigung gegen Aufgaben durch Langeweile, Ängste und  Perfektionismus (Wikipedia).“

Für viele Menschen ein echtes Dilemma, besonders wenn es um das Thema Ordnung geht.

Diese 11 Tipps helfen:

  1. Legen Sie Ihre Prioritäten fest.
  2. Wie essen Sie einen Elefanten?
  3. Unterteilen Sie Ihre Aufgabe in schmale Portionen.
  4. Nehmen Sie sich nicht alle Portionen auf einmal vor.
  5. Erledigen Sie kleine Arbeiten sofort.
  6. Schalten Sie Energieräuber aus (Handy, Internet etc.)
  7. Bleiben Sie nicht in der Vorbereitung stecken, MACHEN Sie.
  8. Vertrauen Sie darauf, dass beim TUN vieles in Bewegung kommt.
  9. Werfen Sie Ihren Perfektionismus über Bord – gut genug ist genug!
  10. Wertschätzen Sie auch minimale Ordnungserfolge.
  11. Loben und belohnen Sie sich selbst!

Sollten Sie Ihre Aufschieberitis nicht in den Griff bekommen, biete ich Ihnen gerne meine ordnende Unterstützung an. Zu zweit geht vieles leichter.

Rufen Sie mich einfach an: 06126-991575. Gemeinsam schaffen wir Ihre Ordnung!