06126-991575

Home » Allgemein » Geliebtes Homeoffice

Geliebtes Homeoffice

Endlich wieder Ordnung im Homeoffice!

Wir brauchen es, wir lieben es und manchmal verfluchen wir es auch: Das Homeoffice.

Das heimische Arbeitszimmer ist der absolute Dauerbrenner bei meiner Ordnungsarbeit. Hier besteht unablässig Aufräum- und Klärungsbedarf, um das Arbeiten zu Hause ordentlich strukturiert und gleichzeitig entspannt zu gestalten. Denn ein gut sortierter, übersichtlicher Arbeitsplatz ist absolut wertvoll für das persönliche Wohlbefinden und die eigene Schaffenskraft.

Daher sollte das Arbeitszimmer auch klar definiert sein. Das fängt schon beim Namen und der Einteilung des Raumes an. Ist es wirklich ein reines Arbeitszimmer oder lagern hier noch diverse nicht Büro relevante Dinge wie Kinderspielsachen, Musikinstrumente, Bügelbretter oder leere Kartons? Bestimmen Sie konsequent die Nutzung des Raumes und lassen Sie nur dazugehörige Dinge Platz einnehmen.

Freie Bahn auf dem Schreibtisch!

Oftmals ist auch der Schreibtisch derart überfüllt, dass an echtes Arbeiten kaum zu denken ist. Sorgen Sie unbedingt für eine freie Arbeitsfläche! Entlasten Sie den Schreibtisch oben, indem Sie zum Beispiel ein Schubladenelement unter dem Tisch für Ihren Büro-Kleinkram einrichten. Schere, Locher, Tacker, Textmarker, Büroklammern etc. können dort wunderbar griffbereit lagern.

Freier Platz auf dem Schreibtisch lädt viel mehr dazu ein, z.B. einen Ordner zu greifen, aufzuklappen, Papiere abzuheften und die Ablage leichter in den Griff zu bekommen. Apropos Ablage: Hier werbe ich ausdrücklich und überzeugt für das 3-Ablage-System!

Sämtliche Ordner, die Sie ständig zur Hand nehmen, platzieren Sie bitte in Griff- und Augenhöhe, den sogenannten Premiumplätzen. Des Weiteren ist eine sinnvolle Idee, privaten Ordnern eine andere Farbe zu geben als denen aus dem Arbeitsleben. Trennen Sie farblich und visuell die Themen voneinander – das erleichtert den Zugriff.

.

.

Ich rate außerdem, vorhandenen Stauraum zu überprüfen, zu leeren und bei Bedarf für weitere Regalböden oder Schränke zu sorgen. Brauchen Sie noch mehr Freiflächen im Homeoffice, lohnt sich auch das Ausmisten und Reduzieren der vorhandenen Dokumente und Ordner. Schauen Sie genau hin und entsorgen Sie längst veraltete Dokumente. Sind Ihnen die gängigen Aufbewahrungsfristen (für Privatpersonen) bekannt?

Nachdem echte ALTLASTEN verschwinden, breitet sich oftmals ungeahnter neuer Stauraum aus!

Schon Tucholsky wusste: Die Seele der Ordnung ist ein großer Papierkorb.

Möchten Sie ebenfalls Ihren Arbeitsplatz oder Ihr Homeoffice grundlegend in Ordnung bringen?
Nicht nur zwischen den Jahren, damit Sie das Jahr aufgeräumt mit freiem Kopf und Schreibtisch beenden, sondern genau jetzt?

Ich helfe Ihnen gerne, rufen Sie mich einfach an – ich bin nur einen Anruf entfernt: 06126-991575.

.