06126-991575

Category Archives: Tipps

Tipp: Namen vergeben

Namen für Räume sorgen für Ordnung Vergeben Sie für Ihre Zimmer, Bereiche, Regalinhalte etc. eindeutige Namen. Nennen Sie „das Kind“ beim Namen. Warum? Damit Sie wissen, was sich in einem Zimmer befindet bzw. wofür Sie es nutzen (wollen). Ein kleines Beispiel: Bei einer meiner Startberatungen fragte ich ein Ehepaar, wie sie ihre Zimmer namentlich beschreiben. […]

Weiter

Tipp: Klein beginnen

Aufräumen – besser klein beginnen als gar nicht! Unordnung herrscht überall, doch Sie finden keinen Anfang? Wissen Sie denn, was Sie am meisten stört? Prima, dort setzen Sie zuerst an. Nerven Sie zum Beispiel permanent Ihre völlig unsortierten Schreibtischschubladen, beginnen Sie Ihre Aufräumaktion exakt an dieser Stelle. In kleinen Abschnitten – Schritt für Schritt. Nehmen […]

Weiter

Tipp: Auf die Schnelle

Schnelle Ordnungstipps für 3 Minuten Sehr viele Aufgaben rund um die liebe Ordnung können Sie sofort erledigen, jetzt gleich und auf die Schnelle. Dazu gehören sämtliche Tätigkeiten, für die Sie weniger als 3 Minuten benötigen. Klitzekleine 3 Minuten! Ihr großer Vorteil: Diese Sachen sind dann abgearbeitet, aus der Hand und aus dem Kopf. MACHEN statt […]

Weiter

Tipp: Überbegriffe finden

Sortieren Sie Dinge nach THEMEN oder Überbegriffen. So lautet eine Faustregel beim Ordnen. Und zwar nach solchen Themen bzw. Überbegriffen, mit denen Sie persönlich etwas verbinden. Bestimmen Sie also die Namen am besten selbst. So könnte ein Regalfach im Keller das Thema Campingsachen beherbergen. Oder eine Schublade im Wohnzimmerschrank wird unter dem Überbegriff Geschenkpapier eingeräumt. […]

Weiter

Tipp: Gute Frage

Gute Fragen helfen beim Ordnung schaffen „Frau Eberle, sie fragen immer so schön. Da fällt es mir viel leichter, mich FÜR oder GEGEN etwas zu entscheiden.“ So die Meinung einer Kundin. Fällt Ihnen das Aufräumen schwer? Sind Sie ständig verunsichert, ob Sie etwas wegschmeißen oder behalten sollen? Können Sie nur schlecht loslassen? Hindert Sie vielleicht […]

Weiter

Tipp: Weg damit!

Werfen Sie Ihr schlechtes Gewissen und Ihre Schuldgefühle beim Aussortieren von unnützem Zeug weit weg! Geben Sie dem „Teufelchen“ auf Ihren Schultern keine Chance. Lassen Sie nicht Dinge Ihr Leben bestimmen, bestimmen Sie Ihr Leben selbst. Ich will Sie ermutigen, ganz allein und ohne schlechtes Gewissen zu entscheiden, was Sie behalten möchten und was nicht. […]

Weiter

Tipp: Erinnerungsstücke

Erinnerungsstücke behalten, auch die unliebsamen? Erinnerungsstücke der besonderen Art haben wir alle. Sie erfreuen unser Herz – mehr oder weniger! Zu diesem Tipp hat mich meine Kundin inspiriert. Bei ihr steht seit Urzeiten ein Gegenstand herum, mit dem sie gar nichts mehr anfangen kann. Richtig scheußlich findet sie das Teil sogar. Aufbewahrt hat sie ihn […]

Weiter

Tipp: Gleicher Platz

Alles am gleichen Platz – Ordnung leicht gemacht. „Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zu Suchen!“ Genau, seien Sie zu faul zu Suchen, haben Sie den Anspruch zu Finden! Halten Sie Ordnung einfach und geben Sie Ihren Dingen einen festen Platz. Sie bekommen dadurch die Sicherheit, die Dinge auch immer wiederzufinden. Überlegen Sie sich, […]

Weiter

Tipp: Grob sortieren

Grundordnung: Erst grob, dann fein sortieren. Beginnen Sie Ihre Ordnungsarbeit in der oben genannten Reihenfolge. Sortieren Sie die Dinge anfangs grob und erst danach im Detail. Nicht umgekehrt! Sonst verheddern Sie sich gleich zu Beginn in der Feinsortierung. Sie benötigen an erster Stelle eine Grundstruktur, um die Ordnung auch halten zu können. „Ordnung halten ohne […]

Weiter

Tipp: Aus dem Weg!

Aus dem Weg – Bahn frei – Laufwege frei! Können Sie sich vorstellen, wie oft ich bei meinen Kunden zuerst die Böden und (Durch-) Wege freiräume, bevor wir mit dem eigentlichen Aufräumen beginnen? Das bedeutet für mich in keinster Weise ein Problem, im Gegenteil, ich löse solche Einschränkungen mit Vergnügen auf. Sehr häufig sind allerdings […]

Weiter